So macht der Sommer Spaß

+
Publikumsmagnet: Der Live-Treff ist zum angesagten Event in der neuen Frankenberger Mitte geworden.

Am heutigen Donnerstag, 14. Juli, startet im Frankenberger Landratsgarten die dritte Runde des beliebten „Live Treff“.

Den Auftakt machen JoJo Weber und Band, anschließend gibt es in den Sommerferien bis Mitte August an jedem Donnerstagabend Musik mit verschiedenen Bands. Auf dem Programm stehen Rock und Pop, Rock‘n‘Roll, Country-Hits, Evergreens und Schlager.

Sechs mal am Donnerstag

Im vergangenen Jahr kamen zu der musikalischen Reihe mit sechs Veranstaltungen rund 9000 Menschen in den Landratsgarten. Auch in diesem Sommer kommen wieder fantastische Künstler – darunter die heimische Band Accepted, die in Frankenberg schon gut bekannte Band „Mille&More“, die Beatles-Tributeband The Peteles und auch die als „Rockröhre“ bekannte Nuwanda mit ihrer Band. Die Musikreihe findet immer donnerstags ab 19 Uhr statt, Einlass ist jeweils um 18 Uhr.

Diesmal mit Verlängerung

In diesem Jahr gibt es zum „Live Treff“ auch noch eine Verlängerung. Die Zugabe ist ein Weinfest am Samstag, 27. August, ab 18 Uhr im Landratsgarten mit Musik von den „Backstrikers“ mit ihrem Lead-Sänger Matthze Maurer, zudem ein musikalischer Frühschoppen am Sonntag, 28. August, ab 11 Uhr. Ein Weinfest hatten sich die Frankenberger Musikfreunde schon lange gewünscht. An beiden Tagen präsentieren sich Weingüter mit ihren besten Tropfen und versorgen die Gäste auch mit kulinarischen Genüssen.

Verbesserte Ausstattung

Beim Live-Treff 2016 soll alles noch entspannter ablaufen als in den vergangenen Jahren, verspricht Christoph Düber von Okay-Veranstaltungen im westfälischen Herdorf: Es wird zwei Kassenhäuschen geben, drei Bierstände, einen weiteren Imbiss-Wagen und doppelt so viele Toilettenanlagen. „Frankenberg und die Region dürfen sich an den sechs Abenden und auch beim Weinfest wieder auf schöne Unterhaltung freuen“, ist Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß überzeugt.

Download

pdf der Sonderseite Live Treff Frankenberg

Zur Bezahlung der Musiker ist für den Getränkeverzehr der Kauf eines „Live-Treff-Bechers“ zum Preis von vier Euro obligatorisch. Der einmalige Kauf gilt für alle Live-Treff-Konzerte und auch für das Weinfest. Der Getränkebecher kann auch an Freunde, Verwandte oder Kollegen weitergegeben werden. Der besondere Dank von Veranstalter Christoph Düber gilt vor allem der Stadt und den zahlreichen Sponsoren für die Unterstützung, auch der Kaufmännische Verein der Stadt engagiert sich immer wieder für den Live-Treff. (mjx)

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.