24.000 Euro Schaden

Mähdrescher ging in Flammen auf

+
Das Feuer bekämpft: Die Einsatzkräfte löschten den Brand, der offenbar durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde.

Römershausen. Ein Mähdrescher ist am Freitag Nachmittag auf einem Feld bei Römershausen in Brand geraten. Durch das zügige Eingreifen verhinderten die Feuerwehren aus Römershausen, Halgehausen, Gemünden und Haina-Kloster allerdings Schlimmeres.

Ein technischer Defekt im Motor hatte nach Polizeiangaben wohl das Feuer ausgelöst. Die Flammen griffen schnell auf das Stoppelfeld über und entzündeten eine Fläche von knapp 2100 Quadratmeter.

Der 53-jährige Mähdrescher-Fahrer aus Römershausen, der unverletzt blieb, hatte noch versucht, den Brand an seinem Fahrzeug zu löschen, war allerdings gescheitert.

Die Feuerwehr war sehr schnell am Brandort, löschte zunächst das Stoppelfeld ab und verhinderte damit eine weitere Ausbreitung der Flammen. Anschließend machten die Einsatzkräfte dem Feuer am Mähdrescher den Gar aus.

Laut Polizeiangaben entstand an dem landwirtschaftlichen Fahrzeug, das einen Restwert von rund 24.000 Euro hatte, Totalschaden. (dau)

Quelle: HNA

Kommentare