„Männerchor in Gefahr“: Birkenbringhausen sucht Sänger

Ehrung für zehn und 25 Jahre aktives Singen im Chor: (von links) Katharina Marburger, Andrea Höfer-Kraushaar, Martin Brück, Andrea Völlmecke, Markus Schreck, Nicole Albrecht, Werner Kahl, Sonja Finger und Horst Freund. Fotos:  Moniac

Birkenbringhausen. Sorgen um den Nachwuchs macht sich der MGV Birkenbringhausen, einer der renommiertesten Laienchöre im Kreis. „Der Männerchor ist in Gefahr", sagte Vorsitzender Erich Naumann bei der Jahreshauptversammlung.

Er bat seine Vereinskollegen, gezielt Leute anzusprechen. „Auch Sänger von außen sind willkommen, die werden hier super integriert“, ergänzte Chorleiter Karl-Heinz Wenzel. Auch der Vorstand benötige weitere freiwillige Mitarbeiter, sagte Naumann. „Wenn das Ganze weiter bestehen soll, brauchen wir Leute, die auch mal Aufgaben übernehmen.“

Der Frauenchor „Cantabile“ erfreut sich im Gegensatz zu den Männern einer zunehmenden Zahl von Sängerinnen zwischen 17 und über 50 Jahren. „Wir sind eine tolle Gemeinschaft“, sagte Conny Choulik-Münch. An Aktivitäten des Chors zählte sie die Teilnahme an Konzerten und Ständchen auf, aber auch das erfolgreiche Mitmachen beim Chorwettbewerb in Hüttenberg, bei dem Cantabile mehrere Preise absahnte.

Für 2015 planen die Frauen zwei große Dinge. Zum einen streben sie die Erneuerung des Meistertitels an, zum zweiten möchten sie ihren 20. Geburtstag mit einem Chor-Workshop feiern, der in eine „Lange Nacht der Chöre“ übergehen soll und zu dem sie viele befreundete Chöre einladen werden.

Der gemischte Chor „T(h)erzsprung“, ein weiteres Standbein des MGV, beschäftigt sich mit anspruchsvoller Chorliteratur. „Die Leute sind begeistert und zufrieden“, sagte Erich Naumann. Für den derzeit ruhenden Kinderchor sei eventuell ein Neubeginn geplant.

Chorleiter Wenzel bedankte sich bei allen, „mit denen wir so schöne Musik machen“. Dazu zähle er ausdrücklich die Bereitschaft der älteren Mitglieder, auch fremdsprachige Lieder mitzusingen. „Dass wir den MGV am Leben erhalten, ist mein innigster Wunsch.“ Der Männerchor habe ein „gutes Potential“, aus dem man „etwas Tolles“ machen könne. Auch die Zusammenarbeit mit dem Vorstand habe reibungslos funktioniert.

Ehrung für über 50 Jahre Mitgliedschaft im MGV Birkenbringhausen: (von links) Walter Dörsch, Hans-Werner Sagel, Georg Marburger, Gottfried Bernt, Heinz-Jürgen Krafthöfer, Georg Goos und Peter Kowalewski.

Höhepunkt des Vereinsjahrs war die mehrtägige Feier zum 125. Geburtstag des MGV im Juni. Das Jubiläumskonzert in der Liebfrauenkirche und die Teilnahme am Chorfestival des Mitteldeutschen Sängerbundes in Frankenberg waren weitere nachhaltige Erlebnisse. Weihnachtskonzerte, ein Probenwochenende, Wettbewerbe, die Unterstützung anderer Vereine und Ständchen ergänzten den prall gefüllten Terminkalender des 198 Mitglieder starken Vereins.

Nach dem Kassenbericht wurden verdiente Sänger und Vereinsmitglieder des MGV geehrt.

Von Marise Moniac

Quelle: HNA

Kommentare