Frankenberger Maistadtfest

Märchen-Wetter zum Märchen-Fest

+

Frankenberg - Märchenhaft ist es am Wochenende in Frankenberg zugegangen: Dort traf Maistadtfest auf nordhessisches Märchenfestival. Die Kombination und das gute Wetter lockten tausende Menschen in die Ederstadt.

Die Sonne hat dieses Jahr lange genug auf sich warten lassen. Zum Frankenberger Maistadtfest ist sie pünktlich hinter den Wolken hervorgekrochen und hat Kaufleuten und Besuchern ein märchenhaftes Wetter beschert. „Frankenberg wurde zur Pilgerstätte für Menschen mit Sonnenentzug. Trotz unseres großen Parkraumangebots sind wir an unsere Grenzen gestoßen“, sagte André Kreisz, der Vorsitzende des kaufmännischen Vereins.

Märchenhaft war am Wochenende auch das Rahmenprogramm des verlängerten Einkaufswochenendes: In einem Zelt las eine Hexe mit einer riesigen Hakennase den Kindern zauberhafte Geschichten vor. Unterdessen zog die Schreufaer Theatergruppe, die frisch aus dem Märchen von der goldenen Gans entschlüpft schien, durch die Fußgängerzone.

Märchen versteckten sich auch überall in der Fußgängerzone zwischen den Marktbuden und Geschäften: Mit Liebe zum Detail sind Szenen aus bekannten Märchen entstanden. Die Besucher besahen sich nicht nur die vielen Attraktionen, sondern kauften auch kräftig ein: „Zum Stadtfest kam dann auch wirklich jeder auf seine Kosten. Wir freuen uns über so viel Zuspruch“, zog Kreisz ein positives Fazit.

1671006

Kommentare