Ernsthausen

Manfred Hankel beim Kreisfeuerwehrverbandsfest mit Goldenem Ehrenkreuz ausgezeichnet

- Burgwald-Ernsthausen. Im Rahmen des 75-jährigen Bestehens richtete die Ernsthäuser Feuerwehr den Kreisfeuerwehrverbandstag aus. Wichtigster Bestandteil dieser Versammlung, zu der alle Feuerwehren des Landkreises eingeladen sind, ist die Hauptversammlung am Sonntagvormittag. Dazu hatten sich lediglich 300 Kameraden eingefunden.

Dass verschiedene Wehren ganz fehlten, einige Gemeinde- und Stadtbrandinspektoren und auch Vorstandsmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes nicht anwesend waren, kritisierte der Ehrenvorsitzende des Feuerwehrverbandes, Manfred Trost (Frankenberg), mit deutlichen Worten und erntete zustimmenden Applaus von den anwesenden Feuerwehrleuten. Auf dem Programm des Kreisfeuerwehrverbandstages standen Ehrungen für verdiente Mitglieder. Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ging an Martin Trost (Frankenberg), die gleiche Auszeichnung in Gold erhielten die Stadtbrandinspektoren Klaus Hallenberger (Rosenthal) und Stefan Maurer (Frankenau) sowie Kreisausbilder Alfred Kolbe (Bad Wildungen). Sie alle würdigte Manfred Hankel für ihr umfangreiches Fachwissen, ein hohes Maß an Erfahrung und die Bereitschaft, außergewöhnlich viel Freizeit für ihr Ehrenamt zu opfern. Auch Hankel selbst erhielt das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Sein Stellvertreter Klaus-Dieter Arnold zeichnete ihn damit aus. Hankel ist Kreisausbilder, war 15 Jahre lang Gemeindebrandinspektor und ist seit 2002 Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes. Für 25 Jahre aktive Tätigkeit in der Feuerwehr erhielten Erhard Paar (Geismar), Frank Mütze (Hommershausen) und Thorsten Spalek (Ernsthausen) das silberne Brandschutzehrenzeichen. Für 40 Jahre aktiven Dienst wurden Helmut Reinbott (Röddenau), Heinrich Nöchel (Geismar) sowie Werner Ernst und Wilfried Blanc (beide Hommershausen) geehrt.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe von WLZ-FZ.

Mit einem langen Festzug ging das Verbandsfest weiter. Zahlreiche Vereine begleiteten die Ernsthäuser Feuerwehr zum Festplatz.

230799

Kommentare