Manipulationsversuch oder Bierlaune?

WhatsApp-Nachricht: Fußball-Betreuer aus B-Liga bat Gegner um Punkte

Viermünden/Ellershausen. Weil er in zwei Nachrichten auf WhatsApp und Facebook möglicherweise versucht hat, zwei Fußballspiele im Abstiegskampf der Frankenberger B-Liga zu beeinflussen, ist ein Betreuer des SV Ellershausen vom Sportgericht für drei Monate gesperrt und mit 75 Euro Geldstrafe bestraft worden.

Das Sportgericht des Fußballkreises unter dem Vorsitz von Bernd Volker-Vogel sprach von unsportlichem Verhalten des Betreuers. Den Versuch einer Spielmanipulation der Partie zwischen SV Ellerhausen und TSV Hatzfeld (Endstand 1:0) konnte das Gericht aber nicht feststellen. Mangels hinreichenden Tatverdachts wurde das Verfahren eingestellt.

Fast drei Stunden Verhandlung, ein Großaufgebot von 15 Zeugen und über eine Stunde Beratung des Gerichts im Gasthaus Thiele zeigen: Der Verhandlungsgegenstand (siehe unten) war kompliziert. Und der Sünder zeigte Reue: „Mir tut es in tiefster Seele weh. Ich weiß nicht, wie ich nach einer längeren Reise am Himmelfahrtstag abends auf die Idee kam, wie der Teufel es will, diese Nachricht zu schicken.“ Er habe wohl einige Bierchen getrunken. Ob denn eine Gegenleistung angeboten worden sei, fragte Vogel nach. „Nein, gar nichts“, so der Betroffene.

Und seine zweite Nachricht an Wetter, den bevorstehenden Gegner im letzten Saisonspiel? „Das war auch eher ein Witz, das war in keinster Weise ernst gemeint; und auch die Wetteraner haben keine Gegenleistung angeboten“, so die Aussage des Betreuers.

Überhaupt ins Rollen kam alles, weil die Nachrichten über geschlossene Gruppen schnell im Internet verbreitet wurden. Ein anderer Verein aus der Liga hatte sich an den Klassenleiter gewandt.

Von Hans Dreier 

Um diese beiden Textnachrichten des Ellershäuser Betreuers geht es:

Nachricht eins (von Ellershausen an Hatzfeld vor dem Spiel, das Ellershausen 1:0 gegen Hatzfeld gewann): „Hi ich bin ... und Betreuer vom SVE II ... Wie ist eure Einstellung zu Sonntag? Wir bräuchten noch drei Punkte zum Klassenerhalt“

Nachricht zwei (von Ellershausen an Wetter II): „Hallo ... ich bin der Betreuer der zweiten Mannschaft vom SVE ... In den letzten Wochen wurde ja immer davon gesprochen, dass wir am letzten Spieltag bei Euch nicht antreten wollen ... Das stimmt aber nicht .. Wir vom Vorstand und Betreuerteam haben nie darüber gesprochen, ganz im Gegenteil ... Wir kommen am letzten Spieltag mit einem 16 Mann Bus zu Euch und werden euern Aufstieg und unseren Klassenerhalt feiern ... Wenn wir noch nen Punkt brauchen sollten, dann wisst Ihr ja Bescheid ... Also lasst es ruhig angehen, wollen ja dann auch nicht ne Packung bekommen wenn wir schon mit nen Bus zu Euch kommen...“ (had)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare