Marburg ist eine Woche lang Drehort für neuen Schweiger-Film

+
Til Schweiger

Marburg. Til Schweiger steht ab dem morgigen Montag an im mittelhessischen Marburg als Regisseur hinter der Kamera.

Eine Woche lang werden dann in der Altstadt Szenen für den Kinderfilm "Conni & Co 2 - Rettet die Kanincheninsel" gedreht. Schweiger (52) werde die ganze Zeit vor Ort sein, teilte die Agentur VIA Berlin mit. Die Hauptrolle in der Romanverfilmung übernimmt wieder seine 13-jährige Tochter Emma Schweiger ("Honig im Kopf").

Für die Dreharbeiten werden zeitweise Straßen gesperrt und Parkverbote verhängt, wie die Stadt Marburg mitteilte. Wenn am Marktplatz gedreht wird, kommen dort auch Fußgänger nicht durch. Oberbürgermeister Thomas Spies (SPD) warb für Verständnis, um so dazu beizutragen, "dass der Film auch für Marburg ein Erfolg wird".

Die Dreharbeiten laufen bereits seit Juli mit Sets nicht nur in Marburg, sondern auch in Berlin und Brandenburg. Der erste Teil der Kinderroman-Verfilmung "Conni & Co" kommt am 18. August in die Kinos. Der zweite Teil soll dann nächstes Jahr zu sehen sein. Til Schweiger wuchs nicht weit entfernt von Marburg auf: in Heuchelheim bei Gießen. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare