Marburger Philipps-Universität bildet Master-Blindenpädagogen aus

Marburg. Bundesweit einmalig ist der Studiengang, der nun an der Marburger Philipps-Universität begonnen hat.

Zwölf Studierende sind dort angetreten, um im Rahmen einer berufsbegleitenden Weiterbildung den Master-Abschluss in Blinden- und Sehbehindertenpädagogik zu erwerben. Sowohl die Studierenden als auch die Dozenten seien dabei gleichzeitig Lehrende und Lernende, hieß es bei der Auftaktveranstaltung.

„Das ist eine Chance, die wir gemeinsam möglichst gut nutzen sollte“, sagte die geschäftsführende Direktorin des Instituts für Erziehungswissenschaften, Professorin Heike Schnoor.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare