Mathe-Wettbewerb an der Burgwaldschule: Alexander Bille erreichte 47 von 48 Punkten

Frankenberg. Alexander Bille, Valentin Holzmann, Jannik Bornscheuer, Stephanie Hein und Niklas Ruhwedel aus der Jahrgangsstufe 8 der Frankenberger Burgwaldschule haben in der ersten Runde des landesweiten Mathe-Wettbewerbs die meisten Aufgaben gelöst.

Nach ihrem Erfolg auf Schulebene vertreten sie die Burgwaldschule nun in der nächsten Runde. An dem Wettbewerb nehmen Schüler aus allen achten Klassen in ganz Hessen teil.

Jahrgangsbester wurde Alexander Bille aus der Klasse 8d mit 47 Punkten vor seinem Klassenkameraden Valentin Holzmann mit 42,5 Punkten. Jannik Bornscheuer erreichte 41,5 Punkte, Stephanie Hein 40 Punkte und Niklas Ruhwedel 39,5 Punkte.

Rektor Helmut Klein erinnerte daran, dass bei dem Wettbewerb acht Pflichtaufgaben und zwei Wahlaufgaben bearbeitet werden mussten. Dabei hätten höchstens 48 Punkte erreicht werden können.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare