Medizinballgroße Steine fallen auf Bundesstraße und beschädigen Autos

Schmittlotheim. Medizinballgroße Steine sind am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr auf die Bundesstraße 252 gerutscht und haben Autos beschädigt.

Wie die Polizei mitteilte, lagen die Steine kurz vor der Gemarkung Schmittlotheim. Der Grund: Die Witterung hatte die Steine aus dem Hang gelöst. Zwei Autofahrer konnten den Steinen nicht rechtzeitig ausweichen und demolierten sich dabei ihre Fahrzeuge.

Eine 61-jährige Autofahrerin aus Diemelsee beschädigte sich das Vorderrad ihres VW. Laut Polizei entstand dabei ein Sachschaden von 200 Euro. Für einen 51-jährigen Autofahrer aus Gemünden wurde es teurer: Die Steine richteten Schaden an dem Vorderrad und der Schürze seines Ford an, dabei entstand für ihn ein Sachschaden, den die Beamten mit 1500 Euro beziffern.

Die Betroffenen blieben unverletzt. (asg)

Quelle: HNA

Kommentare