Metalldiebe stehlen Signalkabel bei Biedenkopf-Ludwigshütte

Biedenkopf-Ludwigshütte. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 19. Januar an der Bahnstrecke Kreuztal - Cölbe auf einer Länge von 600 Metern Signalkabel und Kommunikationsleitungen der Deutschen Bahn AG abmontiert und gestohlen.

Der genaue Tatort befindet sich zwischen dem ehemaligen Bahnhof Ludwigshütte und dem Ortsrand in Richtung Wallau.

Die Kabel der Freilandleitung verlaufen direkt neben der Bahnlinie und sind für den Betrieb der Signale und der Kommunikation der Lokführer mit dem Stellwerk erforderlich.

Die Täter müssen mit einem Fahrzeug und Leitern oder Maststeigeisen ausgerüstet gewesen sein und könnten gesehen worden sein. Der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Störung öffentlicher Betriebe eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere wenn solches Material zum Kauf angeboten wird, werden unter 0561/81616-0 erbeten. (jun)

Quelle: HNA

Kommentare