Tuning-Treffen in Bottendorf: Heulende Motoren heulten und blitzender Chrom

+
Rennpappe: Dieser Trabant zog die Aufmerksamkeit der Besucher wegen seiner Lautstärke und seiner Abgase auf sich.

Bottendorf. Strahlender Sonnenschein, nicht minder blitzende Chromfelgen und lautstarke Musik mit dröhnendem Bass: Die Herzen hunderter Tuning-Fans schlugen beim dritten Fast and Sound-Treffen in Bottendorf höher.

Organisatorin Mandy Ernst hatte in das Industriegebiet vor den Toren Bottendorfs eingeladen, aus ganz Deutschland folgten Kfz-Tuner mit 400 Fahrzeugen dem Aufruf. Schon am Freitagabend rollten die ersten, mit viel Liebe zum Detail umgebauten Autos, an.

Zelte wurden aufgebaut, vorhandene Versorgungsstationen und Toiletten ausfindig gemacht. Abends roch es überall nach gegrilltem Fleisch, die Tuner waren in Feierlaune. Beim erstmals durchgeführten U 21- und Azubi-Show-and-Shine Wettbewerb bekamen am nächsten Tag die jüngeren und weniger finanzstarken Tuner die Möglichkeit, sich untereinander zu messen. Am Abend feierten alle gemeinsam beim Discoabend mit Live-Musik und den optischen Genüssen einer Stripshow.

Der Sonntag stand dann nach einem Tuner-Gottesdienst ganz im Zeichen dröhnender Motoren und satter Bass-Lautsprecheranlagen sowie chromblitzender Felgen. Tiefergelegte Chassis, aufgemotzte Antriebswerke und verplüschte Inneneinrichtungen wurden von ihren Besitzern zur Schau gestellt. Bewertungsrichter schauten sich die getunten Fahrzeuge an und gaben Punkte für Kreativität und Ausführung der Umbauten. (oc)

Was die Tuner am Sonntag noch alles gezeigt haben, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare