39-Jähriger aus dem Lahn-Dill-Kreis stürzt gegen Verkehrsschild

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf B 253

Jede Rettung kam zu spät: Der 39-jährige Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Frohnhausen. Ein Motorradfahrer aus Eschenburg im Lahn-Dill-Kreis ist am Donnerstag bei einem Motorradunfall auf der B 253 zwischen Eifa und Laisa gestorben.

Der 39-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er trotz Wiederbelebungsversuchen an der Unfallstelle starb. Laut Polizeibericht kam der Mann gegen 15.50 Uhr aus Richtung Eifa, als er mit seiner Honda in einer langgezogenen Linkskurve am Abzweig nach Frohnhausen zu Fall kam und am rechten Straßenrand gegen den Metallpfosten eines Verkehrszeichens prallte.

Die Polizei in Frankenberg gab als Unfallursache „nicht angepasste Geschwindigkeit“ an. Weitere Personen waren nicht an dem Unfall beteiligt. Die Helfer an der Unfallstelle kämpften eine Dreiviertelstunde lang um das Leben des Mannes. Vergeblich.

Nach dem Sturz gegen das Verkehrsschild seien die inneren Verletzungen zu stark gewesen, berichtete die Polizei. Auch ein Rettungshubschrauber war zur Unfallstelle gekommen, um den Verletzten möglicherweise in eine Klinik nach Kassel zu fliegen. Der Mann hatte mit seinem neuen Motorrad bloß eine Spritztour machen wollen, berichtete die Polizei. Ein Freund, der auf einem zweiten Motorrad mit ihm unterwegs war, fuhr hinter dem 39-Jährigen, als der tragische Unfall passierte. (jpa)

Aus Rücksicht auf das Opfer und die Angehörigen haben wir die Kommnetarfunktion gesperrt.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion