B 236 musste wegen querstehender Lastwagen vorübergehend gesperrt werden

Bromskirchen/Hallenberg. Wegen querstehender Lastwagen auf glatter Fahrbahn wurde die Bundesstraße 236 zwischen Bromskirchen und Hallenberg am frühen Donnerstagabend gesperrt. Auch Autos hingen fest, einige Fahrzeuge rutschten in den Graben.

Verletzt wurde offenbar niemand, wie der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizei am Abend berichtete. Ab etwa 18 Uhr seien Notrufe betroffener Verkehrsteilnehmer bei ihm eingegangen. Verletzt wurde jedoch niemand.

Seine westfälischen Kollegen hätten durch erneute Schneefälle „viel zu tun“, wie es der Frankenberger Beamte formulierte. Unter anderem der Raum Winterberg sei vom Schnee betroffen, der Verkehr sei an mehreren Stellen zum Erliegen gekommen, auch hätten sich Unfälle ereignet.

Die Bundesstraße 253 zwischen Battenberg und Biedenkopf blieb auch am Abend weiterhin für den Schwerlastverkehr gesperrt. Lkw mussten über die B 236 in Richtung Münchhausen ausweichen.

Ab etwa 20.50 Uhr seien beide Strecken wieder frei gewesen, hieß es am Freitagmorgen von der Frankenberger Polizei.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare