Tag des Deutschen Fertigbaus – Mehr als 1000 Besucher kamen zu FingerHaus

Musterhaus im Blickpunkt

In luftiger Höhe: Besucher schwebten über dem Gelände.

Frankenberg. Ganz im Zeichen energiefreundlicher Baukonzepte und der Nutzung alternativer Energieversorgung stand am Sonntag der Tag des Deutschen Fertigbaus beim Frankenberger Fertighaushersteller FingerHaus.

Bei einem Tag der offenen Tür informierten sich mehr als 1000 Besucher auf dem Werksgelände in der Frankenberger Aue und in den Musterhäusern über neue Entwicklungen und Verfahrenstechniken bei der Erstellung von Fertighäusern.

Fachvorträge über Heiztechniken ohne Öl und Gas, Besichtigungen der Musterhäuser Aveo und Medley sowie die neuesten Ausstattungen sorgten für viele Informationen, die von Beratern der Firma FingerHaus begleitet wurden.

Besonders die Erdwärmepumpe und die damit verbundenen Bohrverfahren stießen auf reges Interesse künftiger Bauherren. Mit über 240 Bauherren-Familien, die von FingerHaus zu diesem Tag eingeladen worden waren, verzeichnete die Firmenleitung ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Shuttlebus konnten die Besucher auch zu einem schlüsselfertigen Fertighaus im Stadtgebiet fahren – dort konnte ein Finger-Fertighaus in einem wohnbereiten Zustand besichtigt werden.

Auf dem Werksgelände gab es zahlreiche unterhaltsame Aktionen für künftige Bauherren, interessierte Besucher und Ausflügler – darunter einen Ausflug in luftige Höhen: Mit einem Spezialkran konnten sich die Besucher 70 Meter hoch in die Luft befördern lassen und das Firmengelände aus der Vogelperspektive betrachten.

Kaffee und Kuchen sowie Leckereien vom Grill sorgten für kulinarischen Genuss, Kinder erfreuten sich am kostenlosen Schminkstand und durften ihrer Kreativität beim Basteln und Bemalen kleiner Häuser freien Lauf lassen.

Orangefarbene Luftballons mit dem Firmen-Logo stiegen zudem den ganzen Tag über in den strahlend blauen Frühlingshimmel.

Von Detlef Ochse

Quelle: HNA

Kommentare