24 Einbrüche seit Januar in Bad Wildungen

Mutmaßlicher Serieneinbrecher ist offenbar gefasst

Bad Wildungen. Der Täter, der für eine seit Januar währende Einbruchserie in Bad Wildungen verantwortlich sein soll, ist offenbar gefasst.

Die Polizei nahm einen Wohnsitzlosen fest, der inzwischen in Untersuchungshaft sitzt.

„Akribische Spurensuche und polizeiliche Ermittlungsarbeit führten schließlich auf die Spur des mutmaßlichen Einbrechers“, wie Polizeisprecher Volker König am Mittwoch berichtete.

Der dringend Tatverdächtige, ein wohnsitzloser Mann, wurde zwischenzeitlich von der Polizei festgenommen. Angaben zum Alter des Mannes machte König nicht. Gegen ihn wurde inzwischen ein U-Haftbefehl erlassen.

Über die Hintergründe der Festnahme macht die Polizei mit Hinblick auf weitere laufende Ermittlungen keine näheren Angaben. Bei der Durchsuchung des Mannes und bei Wohnungsdurchsuchungen bei Kontaktadressen des Tatverdächtigen in Bad Wildungen fand die Polizei eine ganze Reihe von Schmuck und anderem Diebesgut wieder, das nun von der Polizei den einzelnen Taten zugordnet werden muss.

www.112-magazin.de

Von Januar bis zum 11. April verunsicherten 24 Einbrüche die Bad Wildunger Bevölkerung. Immer wieder brach ein zunächst unbekannter Einbrecher zumeist Fenster oder Türen bei Einfamilienhäusern in Wohngebieten auf und erbeutete Schmuck und Bargeld.

Lesen Sie auch:

- Einbrüche im Landkreis Waldeck-Frankenberg: Bad Wildungen am stärksten betroffen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion