Nach Busunfall: Busunternehmer fährt Kita-Kinder jetzt selbst

Hatzfeld. Nach dem Busunfall in Battenberg mit einem laut Polizei stark alkoholisierten Fahrer wird die Hatzfelder Busfirma Pfeil weiterhin die Kindergarten-Kinder zur Kita Hatzfeld fahren. Dies berichtete Bürgermeister Dirk Junker nach einem Gespräch mit dem Busunternehmer Friedrich Bloch.

Lesen Sie auch:

- Nach Chaos-Fahrt eines Busfahrers werden Verträge gekündigt

- Nach Chaos-Fahrt mit Schulbus: Busunternehmer meldet sich zu Wort

Bloch habe ihm zugesagt, dass er die Kinder nun selbst fahren werde, berichtete Junker im Parlament. „Die Entscheidung zur Nutzung des Busses bleibt wie bisher den Eltern freigestellt“, sagte der Bürgermeister.

Wie berichtet, hatten der Nordhessische Verkehrsverbund und die Bahn-Tochter DB Busverkehr Hessen nach dem Unfall angekündigt, die Verträge mit der Firma Pfeil zu kündigen. „Es ist derzeit nicht sicher, ob die Firma in Zukunft überhaupt noch fahren wird“, so Junker. (jpa)

Fotos: Chaos-Fahrt mit Schulbus in Battenberg

Chaos-Fahrt mit Schulbus in Battenberg

Quelle: HNA

Kommentare