Allendorfer Partnerschafts-Vereinigung

Nach 34 Jahren einen Schritt zurück

+
Mit Urkunden und Präsenten als Dank für langjährige ehrenamtliche Vorstandsarbeit bedankte sich Marion Packebusch bei Johanna Koch (l.) und Bernd Gaydos.

Allendorf (Eder) - Kontinuität prägt die Arbeit der Allendorfer Partnerschaftsvereinigung, wie die Wiederwahl Marion Packebuschs als Vorsitzende zeigt. Bernd Gaydos trat nach 34 Jahren als Schriftführer in die zweite Reihe.

Ebenfalls im Amt bleiben Bernhard Wesp als stellvertretender Vorsitzender und Karl-August Klingelhöfer als Kassierer. Johanna Freiling ist neue Schriftführerin mit Gaydos als Stellvertreter, der dem Vorstand auch als Pressewart erhalten bleibt. Beisitzer sind Anita Kahl, Erika Klammer, Jürgen Kubitzek und Siegfried Kay. Die langjährige Beisitzerin Johanna Koch trat von ihrem Amt zurück. Marion Packebusch dankte beiden „Ehemaligen“ mit Urkunde und Präsent.

Zuvor hatte sie Rückschau gehalten auf das Jahr 2014 mit der Fahrt nach Bonneval als Höhepunkt - inklusive Besuch des französischen Senats in Paris und Streifzug durch das Quartier Latin. Zum Abschied hatten die Vorsitzenden ein Bügelschloss am Geländer der Brücke über den Loir am Allendorfer Platz angebracht mit der Gravur „Villes de Jummelées, 1981, Bonneval, Allendorf, Partnerstädte“ als Zeichen der 34-jährigen Partnerschaft und festen Freundschaft. Über Himmelfahrt erwarten die Allendorfer jetzt eine Reisegruppe mit rund 40 Gästen aus Bonneval. Auf dem Programm stehen ein Ausflug nach Frankfurt mit Schiffsfahrt und Verkostung von Frankfurter Spezialitäten und „Äppelwoi“ abends in Sachsenhausen.

Für Samstagabend, 16. Mai, ist Buffet mit Unterhaltung und Tanz im Rennertehäuser Bürgerhaus geplant. Abreise ist am Sonntagmorgen.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung zeigte Bernd Gaydos zwei Videofilme vom Besuch in Bonneval - jeweils angefertigt von Eberhard Strecke und Bernd Gaydos -, die die Teilnehmer mit großem Interesse verfolgten.(r)

Kommentare