Nach Streit mit Eltern: 20-Jähriger schoss mit Schreckschusswaffe

Marburg. Nach einem Streit mit den Eltern schoss am Donnerstag ein 20-Jähriger in Wehrda mit einer Schreckschusswaffe in die Luft. Wie die Polizei mitteilte, hatte er gegen 15.30 Uhr die elterliche Wohnung wütend verlassen.

Weil er dabei mit der Schreckschusswaffe in die Luft schoss, informierte die Mutter die Polizei.

Zivilfahnder nahmen den Marburger wenig später in der Wohnung der Großmutter widerstandslos fest. Die Beamten stellten in dem von ihm benutzten Wagen die Waffe, passende Schreckschussmunition sowie eine leere Patronenhülse sicher.

Bei der anschließenden Durchsuchung seines Zimmers beschlagnahmten die Fahnder eine Anlage, in der elf Cannabispflanzen aufgezogen wurden. Zudem musste der 20-Jährige eine Blutprobe abgeben.

Er wurde nach Feststellung der Personalien wieder entlassen. (nh/mab)

Quelle: HNA

Kommentare