Altenlotheim

Nach Tornado: Helferfeier mit "Resteverbrennen"

+

- Frankenau-Altenlotheim (apa). Zum „Resteverbrennen“ hatte der Ortsbeirat am Samstagabend eingeladen. Dahinter verbarg sich eine Dankes-Feier für alle Helfer, die nach der Windhose mitangepackt hatten, um die Schäden wieder zu beseitigen.

Auf dem Parkplatz am Oberbach kam Osterfeuer-Stimmung auf: ganze Bäume und große Äste waren hoch aufgeschichtet und aufgefüllt mit Strauchschnitt. In der Abenddämmerung zündeten die Altenlotheimer das Feuer an, das bis in die Nacht brannte. Bei Würstchen und Getränken saßen und standen zahlreiche Altenlotheimer am Feuer und erinnerten sich an den 22. Juni, als ein Tornado in wenigen Sekunden eine Spur der Verwüstung quer durch das Dorf gezogen hatte.

Eingeladen zur Helfer-Feier am Oberbach waren auch die aktiven Mitglieder der umliegenden Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks, die in einer beispiellosen Gemeinschaftsaktion gemeinsam mit den Altenlotheimern und den Dachdeckern aus der Umgebung in wenigen Stunden alle betroffenen Häuser abgesichert und mit Planen abgedeckt hatten.

Mehr lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare