Radio Frankenberg ist auf Sendung

Nachrichten und gute Laune auf 93,7

+

Frankenberg - Der Pfingstmarkt-Sender Radio Frankenberg ist seit gestern wieder auf Sendung und berichtet aktuell aus der Illerstadt und vom großen Volksfest. Doch bis Reportagen, Nachrichten, Comedy-Spots und vor allem die Musik zu hören sind, wartet schon vor dem Pfingstmarkt viel Arbeit auf das Radio-Team.

Das Pfingstmarkt-Wochenende bedeutet für das Team von Radio Frankenberg jedes Jahr viel Arbeit und wenig Schlaf - schon Tage bevor die Karussells sich auf der Wehrweide drehen. Das Lokalradio ist ein ehrgeiziges Projekt: Ein Team von zwölf jungen Menschen sorgt sieben Tage lang für ein buntes Programm aus Spaß, guter Laune, Nachrichten und Musik. Rund um die Uhr.

Radio Frankenberg geht seit acht Jahren am Donnerstag vor dem Pfingstmarkt auf Sendung. Die Tage davor sind vollgepackt mit Arbeit: Gewinnspiele, Werbefotos für den Facebook-Auftritt und Spots müssen vorbereitet werden, nebenbei geht die Telefonanlage kaputt, technische Fehler müssen schnell und manchmal sehr kreativ behoben werden - am Mittwochmorgen ist die Bundesnetzagentur da und prüft die Sendeanlage in der Neustädter Straße. Bis zum Start sind es nur noch knapp 24 Stunden. Die Liste mit den anstehenden Aufgaben ist immer noch sehr lang.

Reporter ziehen am Nachmittag los, nehmen Beiträge in der Fußgängerzone und bei den Ausstellern auf dem Pfingstmarkt auf, schneiden routiniert Tonaufnahmen für die erste Nachrichtensendung zusammen. Die Nachrichtensprecher Jan Steinert und Patrik Buchmüller richten sich unterdessen in ihrem kleinen Studio ein und suchen Themen und Nachrichten, während Tobias Zeller in ein zweites Tonstudio in Schreufa fährt und dort mit Gastsprechern witzige Spots einspielt: Berliner, Sachsen, Herbert Grönemeyer und Arnold Schwarzenegger werden in der „Morningshow“ von Zeller und Manuel Paulus für muntere Abwechslung sorgen.

Bis 12 Uhr am Donnerstag läuft nur Musik. Das Programm mit Nachrichten und Moderatoren startet erst am Mittag, als Bürgermeister Rüdiger Heß den Schalter umlegt und Moderator Patrik Buchmüller die Zuhörer unter dem Jubel der Besucher im Sendehaus begrüßt.

Mehr über den Sendestart bei Radio Frankenberg lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

3674035

Kommentare