Landesregierung will Naturschutz in Hessen stärken

Nationalpark Kellerwald-Edersee bald unter Regie des Ministeriums

Edersee. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee und das Nationalparkamt mit seinen Einrichtungen sollen aus der Forstverwaltung des Landes Hessen herausgelöst und direkt an das zuständige Ministerium in Wiesbaden angebunden werden. So soll die besondere Stellung des Nationalparks gefestigt werden.

Die beliebten Einrichtungen des Nationalparks wie der Wildtierpark in Hemfurth-Edersee und das Nationalparkzentrum in Herzhausen blieben selbstverständlich erhalten und würden gezielt weiter entwickelt, erklärt Mischa Brüssel de Laskay, Pressesprecher des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, auf Anfrage der HNA. "Mit dieser Organisationsänderung wird das Ziel verfolgt, den Naturschutz in Hessen zu festigen und zu stärken", sagt Mischa Brüssel de Laskay.

Wie in der Koalitionsvereinbarung von CDU und Grünen fest gehalten, würden alle Belange des Nationalparks Kellerwald-Edersee weiter entwickelt und die besondere Stellung gefestigt, die der Nationalpark als weltweit einzigartiges Buchenwaldbiotop und UNESCO-Weltnaturerbestätte habe.

Von Uli Klein

Quelle: HNA

Kommentare