Naturschutzjugend im Wald: Natur spüren und erleben

Einige Teilnehmer unter ihrer Plane: (von links) Paul Galli, Silvan Polixa, Selina Langstrof, Petra Clauss, Katharina Clauss, Marty Thieme und Brandon Jahl. In der Mitte ist ein Topf zu sehen, in dem sich der selbst gemahlene Weizen befindet.

Haina-Kloster. Jugendliche an die Natur heranführen und zeigen, dass diese schützenswert ist: Das sind die Ziele des Projektes „Waldlife“ der Naturschutzjugend.

14 Jugendliche im Alter zwischen elf und 15 Jahren aus ganz Hessen nahmen am Wochenende an dem „Waldlife“-Projekt im Wald von Haina-Kloster teil.

„Die Jugendlichen sollen durch eigene Erlebnisse in der Freizeit eine Bindung zur Natur aufbauen“, sagt Leona Herr, eine Betreuerin der Naturschutzjugend. Es sei wichtig, die Natur schätzen zu lernen und zu schützen. Sie habe den Kurs im Alter von elf Jahren auch mitgemacht.

„Es hat mich beeindruckt, was man mit Natur alles machen kann“, erzählt sie.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare