Haine

Neubau des Gerätehauses im Fokus

- Allendorf-Haine (ied). Zahlreiche Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der vier Ortsteilfeuerwehren in der Gemeinde Allendorf (Eder) am Freitag im Dorfgemeinschaftshaus in Haine.

Mit dem Silbernen Brandschutz-Ehrenzeichen am Bande für 25 Jahre aktive Dienstzeit als Feuerwehrmann wurde Dr. Thomas Klausnitzer von der Allendorfer Wehr vom Land Hessen geehrt. Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold wurden an die Rennertehäuser Brandschützer Mario Battenfeld, Klaus Born und Jörg Albrecht verliehen. Das Leistungsabzeichen in Eisen schafften Thomas Klose, Jörg Clemens und Bernd Schubert, ebenfalls alle aus Rennertehausen. In das Ehrenbeamtenverhältnis der Gemeinde wurden der neue Allendorfer Wehrführer Klaus-Dieter Briel, sein Stellvertreter Erhard Schneider, der neue stellvertretende Hainer Wehrführer Jörg Reese und der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Horst Huhn berufen. Huhn wurde außerdem zum Oberbrandmeister befördert. Jörg Reese wurde zum Hauptlöschmeister befördert, zu Oberlöschmeistern Florian Ahrens, Andreas Pfeil und Christian Willstumpf.

Gemeindebrandinspektor Robert Stutzmann gab die Jahresstatistik über Einsätze in 2009 bekannt. Alle vier Wehren zusammen meisterten 26 Einsätze, davon elf Brände und einen Brandsicherheitsdienst. In der Summe bedeutete dies 69 Einsatzstunden bei Bränden, 18 bei Hilfeleistungen und eine bei einem Fehlalarm. Eine Großübung fand bei der Firma Viessmann statt. In den vier Wehren versehen zur Zeit 130 Einsatzkräfte ihren Dienst. 24 Feuerwehrleute absolvierten erfolgreich Lehrgänge und wurden zu Maschinisten, Gerätewarten, Sprechfunkern oder für Führungsaufgaben ausgebildet. Die Gemeindegremien bewilligten für das Jahr 2010 16 361 Euro für neue Geräte und Ausrüstung sowie 15 067 Euro für neue Dienst- und Schutzkleidung.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung von Montag, 8. März.

Kommentare