Papierfabrik Hollingsworth & Vose baut neue Halle

Neue Arbeitsplätze entstehen

Hatzfeld. Die wirtschaftliche Lage der Papierfabrik Hollingsworth & Vose in Hatzfeld sei derzeit „extrem positiv“, sagt Werksleiter Joe G. Kaiser. So positiv, dass die Firma in Hatzfeld jetzt mehrere Millionen Euro investiert:

In der vergangenen Woche wurde eine neue Papiermaschine in Betrieb genommen, und in den nächsten Monaten entsteht auf dem Gelände am Stadtrand für sechs bis sieben Millionen Euro eine neue Produktionshalle.

Das werde etwa zehn neue Arbeitsplätze schaffen. Nun war offizieller Spatenstich für den Neubau. In der neuen Halle mit rund 900 Quadratmetern Fläche sollen synthetische Filtermaterialien für Atemmasken hergestellt werden.

Solche Masken würden wegen der Schweinegrippe weltweit benötigt. Und dank dieser großen Nachfrage sei das Hatzfelder Werk auch gut durch die Wirtschaftskrise gekommen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare