Neue Blitzer in Münchhausen montiert

Geschwindigkeitskontrolle: Dieses Bild zeigt einen Blitzer an der Bundesstraße 252 in Herzhausen. Archivfoto: Happel-Emrich

Münchhausen. Autofahrer, aufgepasst: In der Gemeinde Münchhausen sind die angekündigten Geschwindigkeits-Messanlagen aufgestellt worden. Sie sollen in den nächsten Tagen „scharf gemacht“ werden.

Entlang der B 252 stehen zwei solcher Blitzer in Münchhausen und zwei in Simtshausen. Das Land hat dort ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern für die Nachtstunden von 22 bis 6 Uhr verhängt und der Gemeinde die Aufgabe übertragen, die Begrenzung zu kontrollieren.

Eine weitere Anlage an der B 236 aus Richtung Battenberg wird nicht installiert, da die Landesregierung einen Antrag auf Tempo 30 an dieser Bundesstraße abgelehnt hatte. „Die geforderte Kontrolle war mit der mobilen Mess-Anlage nicht zu leisten. Deshalb mussten wir stationäre Anlagen bestellen“, sagt Münchhausens Bürgermeister Funk.

Die vier modernen Blitzer wurden geleast. „Wir müssen lediglich für den Stromanschluss sorgen“, sagt Funk. Die Anlagen sind 24 Stunden in Betrieb, auf 50 km/h eingestellt und schalten in den Nachtstunden automatisch auf 30 km/h um. Aus Richtung Ernsthausen kommend steht der erste Blitzer am Ende der Münchhäuser Ortseingangs-Geraden, aus Richtung Simtshausen in der Nähe der Apotheke. In Simtshausen ist die Anlage aus Richtung Münchhausen gut getarnt: Sie steht unter einem Baum. Auf der Gegenseite ist eine dieser Säulen in Höhe der Schreinerei Rabe montiert. (zhw)

Quelle: HNA

Kommentare