Neue Frankenberger Fachschule Umwelttechnik bringt Absolventen frühzeitig in die Betriebe

+

Frankenberg. Die Hans-Viessmann-Schule bietet ab August 2011 eine neue Fachschul-Ausbildung im Bereich nachhaltige Energietechnik an. Die Vollzeit-Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker Umweltschutztechnik ist in Nordhessen einmalig.

Schwerpunkte sind erneuerbare Energien, ökologische Energieverwendung und Energieberatung. Die zweijährige Fortbildung richtet sich an Erwachsene mit abgeschlossener Berufsausbildung und mit Berufserfahrung.

„Es gibt einen sehr großen Bedarf an Fachkräften“, begründet Kurt Naumann, Abteilungsleiter Metalltechnik an der Hans-Viessmann-Schule, die Einführung der Fortbildung, die in Zukunft regelmäßig angeboten werden soll. Es bestehe Bedarf an Personal in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Anlagen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare