Neue Kinderkrippe in Allendorf-Eder feierlich eingeweiht

+
Der Raum der neuen Kinderkrippe: Bei einem Rundgang schauten sich die Besucher die neu geschaffenen Räume an.

Allendorf-Eder. Mit einem Gottesdienst und einem Fest im Kindergarten hat die evangelische Kirchengemeinde Allendorf die neue Kinderkrippe in ihrer umgebauten Tagesstätte „Die Linspherfische“ feierlich in Betrieb genommen.

27 Firmen, Planer und Behörden arbeiteten in der Planungs- und Bauphase mit der Kirchengemeinde als Bauherrin zusammen, berichtete Architekt Achim Roth. Die neue Krippe für bis zu zehn Kinder unter drei Jahren wurde in einem ehemaligen Gruppenraum im Erdgeschoss integriert.

Ruheraum und umgestaltetes Bad

Neu geschaffen wurden ein Ruheraum mit einem Schlafpodest, neue Möbel wurden eingebaut, ferner eine Küchenzeile und neue Spielgeräte. Umgestaltet wurde das Bad, in dem sich nun neben dem WC und Waschbecken auch ein Wickeltisch und eine Duschgelegenheit für Therapiezwecke befinden. Der Zugang zur Krippe vom Flur her wurde mit einer Glastür abgeschlossen.

Als Folge der diversen Umplanungen wurde das Büro der Kindergartenleiterin vom Erdgeschoss in das Obergeschoß verlegt. Dadurch wurden im Erdgeschoss verbesserte Funktionen im Service- und Versorgungstrakt geschaffen.

Den größten Teil der Baukosten finanzierte die Gemeinde Allendorf. Der Kostenansatz lag bei 300 000 Euro.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare