Projektchor mit zahleichen Sänger bereichert Adventskonzert in Frankenauer Kirche

Neue Stimmen wirkten mit

Frauenstimmen: Der Frauenchor Glissando sang die Lieder „Tears In Heaven“, „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Hallelujah“.

Frankenau. Dass Chorgesang nicht nur Älteren vorbehalten ist und durchaus auch Sängerneulingen Interesse dran haben, zeigten die Frankenauer Chöre beim traditionellen Adventskonzert in der Frankenauer Kirche. In einem eigens für diesen Gottesdienst gegründeten Projektchor sah und hörte man viele neue Sänger und Sängerinnen jeden Alters.

Mit dem Projektchor wollten die Kirchengemeinde Frankenau, der Frauenchor Glissando, der Kirchenchor Frankenau sowie der Chorgemeinschaft Altenlotheim/Frankenau für den Chorgesang werben. Die große Anzahl an Interessierten, die mitmachten, sprach dabei für sich.

Unterstützt von den erfahrenen Chormitgliedern sang der Projektchor, der den Namen Cantat erhielt, unter Leitung von Horst-Werner Bremmer vier Lieder. Ebenfalls wirkten am Konzert, das in die Liturgie des Abendgottesdienstes eingebettet war, die drei bereits genannten Chöre mit.

Umrahmt wurde das Adventskonzert vom Posaunenchor Frankenau. Abwechselnd mit der Orgel begleiteten die Bläser die Choräle, trugen aber auch einige eigene Stücke vor.

Von Marco Schelberg

Quelle: HNA

Kommentare