Neue Tarife für Schwimmbäder vorgestellt

+
Präsentation: (von links) Bürgermeister Rüdiger Heß, Badebetriebsleiterin Michaela Fisseler-Weinrich und Karl-Heinz Schleiter, Geschäftsführer der Energiegesellschaft Frankenberg (EGF), präsentieren die neuen Tarife für das Freibad in Frankenberg.

Frankenberg. Die neuen Eintrittspreise des Ederberglandbades kommen vor allem Vielschwimmern und Familien entgegen. Die Energiegesellschaft Frankenberg (EGF) setzt weiterhin auf Geldwertkarten, hat die Tarife jedoch attraktiver gestaltet.

Trotz anhaltend schlechtem Wetter hofft man so, das Interesse der Schwimmer zu wecken.

Für Unmut hatten die Eintrittspreise in jüngster Vergangenheit vor allem bei Vielschwimmern gesorgt. Die sahen nicht ein, 735 Euro im Jahr zu zahlen – 575 Euro mehr als in Battenberg, wo eine Jahreskarte 160 Euro kostet.

Mit neuen Geldwertkarten und zwei neuen Sondertarifen möchte die EGF den Schwimmern nun entgegenkommen. „Wir haben zwei neue Karten im Angebot“, sagt Badebetriebsleiterin Michaela Fisseler-Weinrich. „Die eine kostet 165 Euro und ist 225 Euro Wert, die andere kostet 280 Euro und ist 400 Euro wert.“

Bislang lag der Preis für die Karte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis bei 105 Euro; sie war 135 Euro wert. „Dazu kommt ein Tagesfamilien-Ticket für Familien ab vier Personen und die Happy Hour“, erklärt Fisseler-Weinrich.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare