Neue Wasserleitung für Neuludwigsdorf

Wasser marsch: v. l.: Sandra Schienbein, Karl-Wilhelm Römer von der Firma Duktus, Ortsvorsteher Harald Huneck, Bürgermeister Karl-Friedrich Frese, Wassermeister Wolfgang Klein, Ulrich Gröticke und Manfred Sawlanski vom Ingenieurbüro Gröticke, Karl-Heinz Engelhard von der Firma Jordan. Foto: Jens Strieder

Neuludwigsdorf. Neuludwigsdorf hat eine neue Wasserleitung bekommen. Jetzt trafen sich Bürgermeister Karl-Friedrich Frese, Parlamentsmitglieder, Vertreter der beteiligten Baufirmen und Wassermeister an der Buswartehalle, um die neu gebaute Wasserverbundleitung in Neuludwigsdorf feierlich einzuweihen.

Die Kosten für den Bau der Leitung und die neuen Rohre beliefen sich zusammen mit den Nebenkosten auf bisher 297.000 Euro. „Wir gehen davon aus, dass das Budget von 300.000 Euro nicht überschritten wird. Im Wesentlichen sind die Bauarbeiten abgeschlossen“, sagte Frese. Die neue Wasserleitung wird auf 50 Jahre abgeschrieben und belastet den Gemeindehaushalt mit 6000 Euro jährlich.

Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch ein DSL-Leerrohr verlegt (Breitbandkabel). Dafür war das Versorgungsunternehmen EWF (Energie Waldeck-Frankenberg) zuständig. (st)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare