50 Jugendliche mit dabei

Neuer Frankenberger Jugendchor probt regelmäßig

Gelungener erster Auftritt: Beim Gottesdienst zum Reformationsfest sang der neu gegründete Frankenberger Jugendchor in der Klosterkirche von Haina in Anwesenheit von Ministerpräsident Volker Bouffier, der dort die Gastpredigt hielt. Foto: Völker

Frankenberg. Der Musikstudent Tobias Hahn (Willersdorf) hatte die Idee, einen Jugendchor in Frankenberg zu gründen. Auf seinen ersten Aufruf meldeten sich auf Anhieb fast 50 Jugendliche.

„Das Interesse war riesig. Man muss sich allerdings vorher genau überlegen, was junge Leute wollen, wenn sie singen, und ihnen ein entsprechend attraktives Angebot machen“, bemerkte Tobias Hahn. Spaß am Chorsingen sei für die Sänger erst einmal die garantierte Basis, aus der später die Motivation für ausgefeilte Auftritte und Konzertprojekte erwachse, sagt der 24-Jährige, der in Frankfurt in Vorbereitung auf das gymnasiale Lehramt die Fächer Schulmusik und Politik/Wirtschaft studiert.

Angeboten wird Chormusik aller Stilrichtungen, wobei die Chormitglieder selber bei der Literaturauswahl mit entscheiden.

Ein großer Startvorteil bei der Chorgründung war für Tobias Hahn, dass ihn viele junge Leute als ehemaligen Edertalschüler, Trompeter und Mitglied des Schulorchesters, Chorleiter von „Frankenberg Brass“ sowie mehreren Posaunen- und Kirchenchören in der Region schon kannten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Karl-Hermann Völker

Quelle: HNA

Kommentare