Bäcker übernimmt Verpflegung der Besucher

Neuer Kiosk-Pächter für Freibadsaison in Gemünden

+
Bürgermeister Frank Gleim (links) ist froh, dass Markus Dreyer den Kiosk weiterführt.

Gemünden - Schwimmmeister Willi Bormann und der neue Pächter des Kiosks, Markus Dreyer, bereiten sich auf die Freibadsaison vor. Kuchen und Torten zählen zum neuen kulinarischen Angebot im Kiosk.

Markus Dreyer hat das Rennen gemacht. Der 39-Jährige hat den Kiosk im Gemündener Schwimmbad übernommen und sich gegen seine zwei Mitbewerber durchgesetzt. Bis zum 10. Mai setzt er nun alles daran, den Kiosk auf die neue Freibadsaison vorzubereiten.

Den Aufruf der Stadt Gemünden habe er in der Zeitung gelesen, berichtet Dreyer. Daraufhin habe er sich zunächst mündlich und dann schriftlich um die Stelle beworben. Für den gebürtigen Schwalmstädter, der seit 16 Jahren in der Wohrastadt lebt und Hausmann ist, bot sich die Gelegenheit förmlich an. Noch steckt Dreyer mitten in den Vorbereitungen. Einige Renovierungsarbeiten sind bereits erledigt worden, andere Dinge, wie die Anschaffung neuer Geräte und Verträge mit den Händlern, sind zum Teil noch in Arbeit.

Das Investitionsrisiko halte sich dabei in Grenzen, sagt Dreyer Viele der Gerätschaften könnten gemietet werden. Bei Kaffeemaschine gäbe es beispielsweise ein Leasing auf Tassenbasis, bei dem sich der Betrag am Monatsende aus den verkauften Tassen berechnet.

Der neue Pächter möchte in der Zukunft auf ein neues Angebot setzten, das ganz seinem erlernten Beruf entspricht: Der gelernte Bäcker möchte Kuchen und Torten anbieten. Diese würden selbst gebacken, berichtet der 36-Jährige. Im neuen Angebot sieht Dreyer Potential, denn in Gemünden gäbe es derzeit kein großes Café-Angebot.

Außerdem soll ein Schwerpunkt an Werktagen auf einem Frühstücksangebot liegen. An den Wochenenden ist ein Frühstücksbuffet geplant. Die Klassiker, wie Pommes und Bratwurst, werde es aber weiterhin geben, sagt Dreyer.

„Meine Frau wird mir, sofern es die Zeit erlaubt, helfen“, sagt der neue Pächter. Auf die Unterstützung seiner Familie kann er zählen. Auch die ältesten Söhne des Kioskbetreibers seien Feuer und Flamme. Ab Mitte Mai hat der Kiosk dann, genauso wie das Freibad, von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Becken wird gereinigt

Markus Dreyer ist nicht der Einzige, der sich auf die neue Saison vorbereitet. Auch Bademeister Willi Bornmann ist seit Anfang des Monats dabei, das Schwimmbad auf Vordermann zu bringen. Die Hauptarbeit des Schwimmmeisters bestehe darin, das alte Wasser aus dem Becken zu lassen und dieses zu reinigen. Dann werde das Becken gewartet, berichtet Bornmann. „Durch den milden Winter war jedoch nicht so viel kaputt“, sagt der Bademeister, der seit fünf Jahren Schwimmmeister im Gemünden ist.

Ab Anfang Mai bekommt Bormann Unterstützung von Schwimmmeister Igor Schutov, der dann die Abschlussarbeiten vornimmt. Nächste Woche soll das Wasser in das 950 Kubikmeter fassende Becken gefüllt werden. Dies müssen mindestens eine Woche vor der Eröffnung geschehen, da das Wasser noch aufgeheizt werden müsse, berichtet Bornmann.

Kommentare