Neuer Penny eröffnet am 11. November in Frankenberg

780 Quadratmeter Verkaufsfläche: Der künftige Penny-Markt an der Bottendorfer Straße in Frankenberg. Auf dem Gelände stand früher ein Plus-Markt, der später lange leer stand. Fotos:  Hoffmeister

Frankenberg. Der neue Penny-Markt in der Bottendorfer Straße in Frankenberg wird am Dienstag, 11. November, eröffnet. Der Korbacher Bauunternehmer Friedrich Fisseler investiert dort zwei Millionen Euro.

Auf dem Grundstück stand bereits ein Lebensmittelmarkt mit wechselnden Betreibern. Er stand zwischenzeitlich längere Zeit leer und wurde nun abgerissen. Der neue Lebensmittelmarkt hat 780 Quadratmeter Verkaufsfläche und vor dem Gebäude 73 Parkplätze. Er wird montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet sein.

Auf dem Gelände wird es auch einen 140 Quadratmeter großen „Genussraum" geben - betrieben von der Bäckerei Eckhardt aus Hatzfeld und der Metzgerei Fackiner aus Oberholzhausen.

Die Zeit der Verkaufswagen an der Bottendorfer Straße ist bald vorbei: Die Bäckerei Eckhardt und die Metzgerei Fackiner hatten ihre Kunden seit Ende April aus den Wagen heraus bedient, nachdem der alte Plus-Markt abgerissen worden war. Nun werden sie am 11. November ihren neuen „Genussraum“ eröffnen - gleichzeitig mit dem neuen Penny-Discounter im größeren der beiden neu gebauten Gebäude in der Bottendorfer Straße.

Mit dem „Genussraum“ - ein Markenname von Eckhardt - setzt die Hatzfelder Bäckerei ihr Erfolgsrezept aus dem Battenfelder Einkaufszentrum nun auch in Frankenberg um: Geschäftsführer Henrik Eckhardt sprach anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Unternehmens vor einigen Monaten über den „Genussraum“ von der „Fünf-Tageszeiten-Bäckerei“, weil das Angebot vom belegten Brötchen und dem Kaffee zum Mitnehmen am Morgen über das Frühstück am Tisch, den Mittagstisch mit kleinen warmen Gerichten bis zu Kaffee, Eis und Kuchen am Nachmittags und dem warmen Snack am Abend reicht.

An diesem Angebot sind in Frankenberg auch die Metzgerei Fackiner aus Oberholzhausen - unter anderem mit ihrer „heißen Theke“ - und das Eiscafé Camerin aus Stadtallendorf beteiligt. Mit Camerin arbeitet Eckhardt auch in Battenfeld zusammen. Einen weiteren „Genussraum“ gibt es bereits in Dautphe. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare