Neuludwigsdorf

Neuludwigsdorfer Bürgerverein schafft Orgel für Kapelle an

- Bromskirchen-Neuludwigsdorf (-sg-).DerBürgerverein hat für dieHubertus-Kapelle am Dorfrand eine Elektro-Orgel angeschafft, am 11. September soll sie offiziell „eingeweiht“ werden.

Bei der vorigen Trauerfeier in der Kapelle sei die Idee aufgekommen, eine elektrische Orgel anzuschaffen, deren Klänge durch Lautsprecher auch nach außen übertragen werden, sagtOrtsvorsteher Harald Huneck. Technisch sei dies kein Problem, da die Kapelle seit 2006 ans Stromnetz angeschlossen sei.

„Ein engagierter Bürger“ aus Bromskirchen habe von der Idee erfahren und dem Bürgerverein vor zwei Wochen seine Orgel übergeben, berichtet Huneck. Seinen Namen wolle der Spender aber nicht in der Zeitung sehen – und auch Geld wollte er eigentlich keines.Die Vermona-Orgel wurde zu DDR-Zeiten in Klingenthal im sächsischen Vogtland gebaut.

Außerdem seien in der Kapelle sechs Leuchter eingebaut worden berichtet Huneck weiter. Kosten: 750 Euro. 500 Euro trage die Gemeinde, den Rest der Bürgerverein.

Am Freitag, 11. September, soll die Orgel in der Kapelle um 18 Uhr mit einer Andacht offiziell „eingeweiht“ werden. Im Anschluss lädt der Bürgerverein zum traditionellen Dämmerschoppen an den benachbarten Aussichtspavillon ein.

Mehr in der Printausgabe der FZ.

Kommentare