BLO-Vertreter aus Haine bleibt Vorsitzender des Allendorfer Parlaments

Allendorf-Eder. Norbert Bötzel (BLO) ist weiterhin Vorsitzender der Gemeindevertretung. Kurt Kramer (CDU) bleibt Erster Beigeordneter: Das sind die wichtigsten Ergebnisse der ersten Sitzung des neu gewählen Allendorfer Gemeindeparlaments.

Die Zuschauer im Bürgerhaus erlebten am Donnerstagabend einen wahren Abstimmungs-Marathon. Über fast sämtliche Personalentscheidungen wurde geheim abgestimmt. Das dauerte.

Völlig einig waren sich alle Gemeindevertreter, dass Norbert Bötzel Parlamentschef bleiben soll. „Er hat seine Aufgabe hervorragend erledigt und genießt unser volles Vertrauen“, sagte CDU-Fraktionschef Dirk Hofmann. Bötzel wurde per Akklamation einstimmig gewählt.

Bei der Bestimmung von zwei stellvertretenden Vorsitzenden der Gemeindevertretung war es dann vorbei mit der großen Einigkeit. In geheimer Abstimmung wurden Claus-Jürgen Müller (CDU) und Rosel Krafthöfer (SPD) gewählt.

Ebenfalls geheim erfolgte die Wahl der Beigeordneten. Neu ist, dass die SPD zwei Sitze Gemeindevorstand erhält. CDU-Spitzenkandidat Kurt Kramer ist erneut Erster Beigeordneter und damit Stellvertreter des Bürgermeisters. Weitere Beigeordnete sind Torsten Hirt (CDU), Rolf Schubert und Walter Schneider (BLO) sowie Norbert Schäfer und Dieter Battenfeld (SPD). Norbert Schäfer wird erst später vereidigt, weil er bei der konstituierenden Sitzung nicht anwesend sein konnte.

Für die gewählten Gemeindevorstandsmitglieder rückten Roswitha Stark, Michael Huft (beide CDU), Bernd Clemens und David Jakobi (SPD) sowie Ernst Clemens und Stefan Huhn (BLO) ins Parlament nach. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare