Offensive für Sprachförderung im Kindergarten

Allendorf-Eder. Die evangelischen Kindertagesstätten in Rennertehausen, Allendorf und Battenfeld sind vom Bundesfamilienministerium ausgewählt worden für das Förderprogramm „Offensive frühe Chancen“.

Mit zusätzlichem Personal sollen in den Kitas die Jüngsten und ihre Eltern im Hinblick auf Sprache und Integration gefördert werden.

Das Programm richtet sich an Einrichtungen, die Angebote für Kinder unter drei Jahren haben und in denen der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund mindestens 20 Prozent beträgt. Alle drei Kindergärten haben mittlerweile eine Fachkraft für das Projekt freigestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Sprachförderung bei den Jüngsten. Das soll spielerisch geschehen. (mab)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare