Opel stieß frontal gegen einen Baum

Frontal gegen einen Baum fuhr dieser Wagen bei einem Verkehrsunfall zwischen Bracht und Rosenthal. Foto: Moniac

Rosenthal. Glück im Unglück hatte ein 27-jähriger Autofahrer aus einem Stadtteil von Volkmarsen. Beim Ausgang einer Rechtskurve auf der Landesstraße zwischen Bracht und Rosenthal kam er am späten Freitag nachmittag auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und rutschte mit seinem Opel Astra Kombi zwischen zwei Bäumen nach rechts in den Wald.

Der junge Mann blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand allerdings ein wirtschaftlicher Totalschaden von zirka 3000 Euro, da der Fahrer erst frontal gegen einen weiteren Baum fuhr, bevor der Wagen (Baujahr 2002) zum Stehen kam, so die Polizei.

Da Qualm aus dem Wagen kam und die Lage zunächst unklar war, rückte auch die Freiwillige Feuerwehr Rosenthal mit drei Wagen an.

Sie kam jedoch nicht zum Einsatz, denn der Qualm stammte vom erhitzten Kühlwasser. (zmm)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion