Dorothea Wageners besonderer Moment im Advent: Wie der Adventskranz mit viel Liebe entsteht

Oratorium, Glühwein - und Ruhe

+
Dorothea Wagener macht aus dem Wickeln des Adventskranzes ein Ritual, auf das sie sich jedes Jahrs aufs Neue freut. In diesem Jahr hat sie drei Kränze gewickelt: Einen für die Haustür, einen als Schmuck für die Wohnung und einen „richtigen“ mit vier Teelichtern.Fotos: Adel (3)/dwa (1)

Frankenberg - Dorothea Wagener erlebt den besonderen Moment Jahr für Jahr schon vor dem Advent: Wenn sie die Kränze wickelt, dafür Tannenzweige und anderes Grün sammelt und es sich beim Basteln gemütlich macht. „Wenn ich mich hinsetze, den Kranz zur Hand nehme und das Tannengrün rieche - dann fühle ich mich ein bisschen in meine Kindheit zurückversetzt.“

Kommentare