Parlament sagt Ja zu Solarpark bei Laisa

+
Aufbau von Modulen für eine Fotovoltaik-Anlage: Dieses Archivbild entstand am Sandershäuser Berg in der Gemeinde Niestetal bei Kassel. Der geplante Solarpark bei Laisa wird ähnlich aussehen.

Laisa. Trotz einiger Bedenken hat sich eine breite Mehrheit des Battenberger Parlaments für einen Solarpark im Gewerbegebiet „Auf der Hänge“ in Laisa ausgesprochen.

In der grundsätzlichen Frage nach der Zustimmung zu diesem Bauvorhaben der Bürgerenergiegenossenschaft Ederbergland gab es 20 Ja-Stimmen, fünf Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Für gut zwei Millionen Euro will die Bürgerenergiegenossenschaft Ederbergland zwischen der Bundesstraße 253 und der Motocross-Strecke einen großen Solarparks mit einer Leistung von 1,6 Megawatt peak bauen (HNA berichtete).

Die Stadt sollte sich nicht gegen dieses Projekt der Bürgerenergiegenossenschaft aussprechen, meinte Klaus Jäsch (BLD). „Ob sich das rechnet, ist eine andere Sache.“ Das Risiko liege aber nicht bei der Stadt Battenberg. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare