Bromskirchen: Passant zieht brennende Mülltonne aus Verschlag

Bromskirchen. Durch eine Zigarettenkippe oder heiße Asche ist am Mittwochmorgen eine Mülltonne in Brand geraten. Ein Passant zog die brennende Restmülltonne aus einem Holzverschlag und verhinderte dadurch, dass sich das Feuer ausbreiten konnte.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei entdeckte der Passant die brennende 240-Liter-Tonne gegen 5.30 Uhr in der Straße Welterstahl am südwestlichen Ortsrand von Bromskirchen und rief die Feuerwehr. Die von der Leitstelle alarmierte Feuerwehr rückte mit zehn Einsatzkräften zur Brandstelle aus.

Der Zeuge hatte bis zum Eintreffen der Brandschützer den schwarzen Behälter, der in einem Holzverschlag an einem Wohnhaus stand, zu einer freien Stelle auf der anderen Fahrbahnseite gezogen.

Die Feuerwehrleute löschten die brennende Tonne ab und rückten wenig später wieder ab. Das Feuer hatte ein Loch in die Tonne gebrannt.

Wie die Polizei vermutet, könnte eine noch glimmende und achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder nicht erloschene heiße Asche den Brand ausgelöst haben. (nh/jun)

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare