Patienten in Waldeck-Frankenberg sind jüngste in Nordhessen

Waldeck-Frankenberg. Die Patienten von Hausärzten im Landkreis Waldeck-Frankenberg sind im Durchschnitt jünger als auf Landesebene. Das geht aus einer Veröffentlichung der Kassenärzlichen Vereinigung unter dem Titel „Versorgung heute“ hervor.

Demnach liegt das Durchschnittsalter bei den Patienten auf Kreisebene bei 49,4 Jahren. Landesweit sind die Patienten, die Hausärzte aufsuchen, dagegen durchschnittlich bereits 50,2 Jahre alt. Zum Vergleich: Der gesamte Altersschnitt der hessischen Bevölkerung lag laut Statistischem Landesamt Ende 2010 bei 43,4 Jahren.

Mit Blick auf das Patientenalter hat Waldeck-Frankenberg im Vergleich mit den nordhessischen Landkreisen den niedrigsten Wert – gefolgt von Schwalm-Eder (49,5). Die ältesten Patienten weist in der Region der Landkreis Kassel (52,1) auf.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare