Sänger Rudy Giovannini begeisterte 400 Zuhörer in der Battenberger Burgberghalle

Pavarotti ist sein Vorbild

Begeisterte mit seiner Stimme: Rudy Giovannini, genannt: Der Caruso der Berge.

Battenberg. Der Sänger Rudy Giovannini, genannt: der Caruso der Berge, begeisterte am Freitagabend mit seinem Gesang die rund 400 Konzertgäste in der Battenberger Burgberghalle. Seine volkstümlichen Lieder und Interpretationen aus Oper und Operette wurden mit Playback-Musik begleitet.

Überzeugend war seine schöne kraftvolle Stimme. Dafür gab es viel Applaus vom Publikum, das sich über den bunten Melodienstrauß freute.

Publikumsnah: Sehr gefragt waren in der Pause die Autogramme und Tonträger von Rudy Giovannini.

Der Stargast, den viele Konzert-Besucher aus dem Fernsehen kannten, bisher aber noch nicht persönlich erlebten hatten, kam im schicken braunen Frack mit roter Weste und braunen Halstuch auf die Bühne, die mit einer Kulisse aus bunten Lichtspielen ausgestattet war.

Rudy Giovannini sang viele bekannte Lieder, die teilweise vom Publikum mitgesungen wurden.

Erster Stadtrat Georg Röse dankte Heinz Schreiner (Hatzfeld), der Rudy Giovannini nach Battenberg eingeladen hatte, für seine Initiative. Röse freute sich über die „Aktion Lichtblick“, mit der die Lebenshilfe Frankenberg von jeder verkauften Eintrittskarte einen Euro als Spende erhält. (zpi)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare