Pferde starben

Peta fordert nach Unfall nahe Battenberg Kutschenverbot

Battenberg. "Langsame Pferdekutschen gehören nicht in den modernen Straßenverkehr, schon gar nicht auf eine Bundesstraße." Das sagt die Tierrechtsorganisation Peta und fordert ein Verbot von Pferdekutschen in Waldeck-Frankenberg.

Zum Schutz von Mensch und Tier, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Diese Forderung habe Peta schriftlich an Landrat Dr. Reinhart Kubat geschickt.

Video vom Unfall mit der Kutsche

Anlass für das Schreiben der Tierschützer ist der schwere Unfall mit einer Pferdekutsche am Donnerstag auf der Bundesstraße 253 bei Battenberg, bei dem zwei Pferde ums Leben kamen. Ein Autofahrer war mit seinem Wagen auf die Kutsche aufgefahren der Fahrer gab später bei der Polizei an, die Kutsche wegen der tiefstehenden Sonne nicht gesehen zu haben.

Bei dem Zusammenstoß wurde die Kutsche 30 Meter nach vorne geschoben. Dabei starb ein Pferd, das zweite musste aufgrund seiner Verletzung von einem Tierarzt noch am Straßenrand eingeschläfert werden. Kutscher und Autofahrer erlitten einen Schock. An Auto und Kutsche entstand ein Schaden von zusammen 13.000 Euro, die Pferde hatte der Kutscher erst vor kurzem für 8000 Euro gekauft.

Deshalb sagt Peta: "Keine Kutsche ist mit verkehrstauglicher Beleuchtung, Airbags oder Bremssystemen ausgestattet. Pferden, die Kutschen ziehen, wird zudem jede natürliche Lebensweise abgesprochen. Die einzige Lösung zum Schutz von Mensch und Tier ist daher ein Verbot von Kutschfahrten."

Landrat Dr. Reinhard Kubat nimmt den Hinweis von Peta sehr ernst, sagte er der HNA. Es bestehe in der Tat ein Gefahrenpotential für Pferdekutschen auf öffentlichen Straßen. „Von einem generellen Verbot von Pferdekutschen halte ich aber nichts. Ich würde aber eine Empfehlung an die Kutscher geben, öffentliche Straßen, wo es geht, zu vermeiden – vor allem die Straßen, auf denen viel Verkehr herrscht und schnell gefahren wird“, sagte Kubat.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare