Pfarrer Wilhelm Steeneker geht in den Ruhestand

Wilhelm

Frankenberg. Der evangelische Gemeindepfarrer Wilhelm Steeneker geht aus gesundheitlichen Gründen zum 1. März in den Ruhestand. Schon am kommenden Sonntag soll er mit einem Abschiedsgottesdienst um 14 Uhr in der Frankenberger Hospitalkirche verabschiedet werden.

Der 62-Jährige arbeitete drei Jahrzehnte als Pfarrer in Frankenberg – am 1. Juni 1980 war er in der Bonhoeffer-Kirche in Burgwald in sein Amt eingeführt worden. Während seiner knapp 30-jährigen Amtszeit war Pfarrer Steeneker für den Frankenberger Pfarrbezirk II unter anderem mit dem Stadtbezirk Hinstürz und der Nachbargemeinde Burgwald zuständig.

Steeneker stammt aus der niederländischen Kleinstadt Sneek. Theologie studierte er im holländischen Groningen, 1979 trat er eine Assistentenstelle an der Marburger Philipps-Universität an. 1980 wechselte er nach Frankenberg, dort trat er die Nachfolge von Pfarrer Rudolf Piller an.

Nach seinem Eintritt in den Ruhestand will Pfarrer Steeneker nach Bad Wildungen umziehen. Einen Nachfolger für die Pfarrstelle am Frankenberger Hinstürz gibt es noch nicht. (mjx) Foto:  zve

Quelle: HNA

Kommentare