Frankenberg

Pfingstmarkt: Hunderte fahren bei Abnahme mit

+
Pfingstmarkt

Frankenberg - Frankenberg (gl). Keine offizielle Eröffnung und doch ein ganz besonderes Ereignis: Bei der Abnahme der Fahrgeschäfte auf der Wehrweide nutzten Hunderte die Gelegenheit für eine kostenlose Fahrt.

„Das ist der Wahnsinn: das hier ist ein Termin von Ausstellern, dem Bürgermeister und den städtischen Gremien und trotzdem sind so viele Leute hier“, sagt Max Wagner, Aussteller auf der Wehrweide. Die offizielle Abnahme der Fahrgeschäfte des Pfingstmarktes am Donnerstag vor der Eröffnung nimmt er als Gradmesser für das anstehende Wochenende: „Ich glaube, wir kriegen einen bombastischen Pfingstmarkt“, prophezeit er. Gemeinsam mit Bürgermeister Christian Engelhardt, dessen Tochter Sophie-Charlotte, Mitgliedern des Magistrats und des Parlaments, der Wirtschaftförderin Nadine Lautenschläger und der Tourismusbeauftragten Silvia Fries, Offiziellen von Ordnungsamt und EGF unternahm der Aussteller gestern Nachmittag einen Rundgang über die Wehrweide. Dabei wurden wie üblich alle Fahrgeschäfte auf Herz und Nieren getestet. Als Tester freilich fanden sich nicht nur die Offiziellen, sondern auch Hunderte Kinder und Jugendliche, die auf eine Freifahrt spekulierten – und sie bekamen. Mit dabei auch Radio Frankenberg: Die Reporter – wie angekündigt auch der Sänger Christian Durstewitz – machten sich einen Spaß daraus, Engelhardt und die jungen Mitfahrer direkt auf den Fahrgeschäften zu interviewen, Windgeräusche, freudiges Kreischen und Rummelmusik inklusive. Ähnlich soll es auf der Frequenz 93,7 Mhz auch in den nächsten Tagen weitergehen (siehe untenstehenden Artikel).Die „echte“ Eröffnung des Pfingstmarktes beginnt wie üblich heute Morgen mit dem Marsch der Kinder durch die Frankenberger Altstadt und Fußgängerzone. Anschließend wandern die Herren zum Listenbachplatz. Fassanstich auf der Wehrweide und damit Startschuss für den Rummel ist um 16 Uhr, bevor um 22.30 Uhr das Feuerwerk die Besucher begeistern soll.

847524

Kommentare