Mann versuchte Polizei auszutricksen

Polizei erwischte betrunkenen Autofahrer ohne Führerschein

Frankenberg. Erneut hat die Polizei einen 33-jährigen Battenberger erwischt, der betrunken und ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs war. Sein Trick, vom Fahrer- auf den Beifahrersitz zu wechseln, half ihm in der Nacht zu Freitag nicht.

Als eine Streife den VW Golf des Battenbergers gegen 0.40 Uhr auf dem Parkplatz des Landratsamtes entdeckte, sah auch der Mann am Steuer die Polizisten – schaltete daraufhin das Licht seines Wagens aus und setzte sich rasch auf den Beifahrersitz. Der Motor des Wagens sei noch warm gewesen, sonst habe sich niemand an oder in dem Auto aufgehalten, erklärte der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizei am Freitagmorgen.

Der 33-jährige Fahrzeughalter aus Battenberg ist den Angaben zufolge polizeibekannt – Delikte wie Unfallflucht oder Trunkenheitsfahrten gehen auf sein Konto. Und weil er auch am frühen Freitagmorgen alkoholisiert gewesen sei, habe man nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet und den Fahrzeugschlüssel für den – nicht zugelassenen – Wagen einbehalten. „Wir wollten damit sichergehen, dass sich der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nicht erneut ans Steuer setzt“, hieß es am Freitagmorgen.

Gegen den scheinbar unbelehrbaren Wiederholungstäter ergeht nun erneut Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, Fahrens ohne Führerschein und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare