Polizei nimmt drei Teppichhändler fest

Marburg. Die Kriminalpolizei Marburg hat drei mutmaßliche Betrüger festgenommen. Die 17, 45 und 59 Jahre alten Männer aus Kiel und Hannover hatten einem 72-jährigen Marburger Teppiche zu einem weit überhöhtem Preis verkauft, teilten die Beamten am Donnerstag mit.

Aufgrund der sichergestellten mehr als 25.000 Euro und bisheriger Ermittlungen vermutet die Kripo weitere Opfer in den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Gießen, die den Teppichverkäufern auf den Leim gegangen sein könnten. Eventuell sind sogar weitere Teams von Verkäufern unterwegs, so die Polizei.

Die festgenommenen Männer benutzten einen dunklen VW Sharan mit einem Kennzeichen der Stadt Heide (HEI). Die Kripo bittet mutmaßliche Opfer insbesondere aus den benannten Landkreisen, die in den vergangenen Tagen von reisenden Teppichhändlern Ware erworben haben, sich unter 06421/406-0 zu melden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare