Polizei plant neue Suche nach vermisstem 88-Jährigen

Gemünden. Von dem seit 10. August vermissten 88 Jahre alten Wilhelm K. aus dem Gemündener Stadtteil Sehlen fehlt weiter jede Spur.

Der Rentner war von einem Spaziergang nicht nach Hause zurückgekehrt.

Feuerwehr und Polizei hatten mit zahlreichen Einsatzkräften nach dem 88-Jährigen gesucht, das Marburger THW schickte einen Hundeführer mit einem sogenannten Mantrailer ins Suchgebiet. Zeitweise war an der Vermisstensuche auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. All die intensiven Bemühungen führten aber bislang nicht zum Erfolg.

Neue Hinweise Weil inzwischen Hinweise eingegangen seien, wonach der 88-Jährige gesehen wurde, wolle man eine erneute Suche beginnen, erklärte am Freitag Polizeisprecher Volker König auf Anfrage von 112-magazin.de. "Es geht darum, endlich Gewissheit zu bekommen über den Verbleib des Vermissten", sagte König.

Beschreibung des Vermissten Wilhelm K. ist etwa 1,65 Meter groß und schlank. Er hat schütteres Haar und trägt eine Brille. Bekleidet war er am 10. August mit einem weißen T-Shirt und einer braunen Hose. Er nutzt einen Gehstock. Letztmalig wurde er am Tag seines Verschwindens zu Fuß in der Ortslage von Sehlen gesehen. Seitdem ist er verschwunden. Wer den Vermissten gesehen hat, der meldet sich bei der Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Polizei

Kommentare