Polizei rät: Eltern sollen Kindern sicheren Schulweg zeigen

+
Nicht einfach drauflos laufen: Eltern von Schulanfängern sollten ihren Kindern den sicheren Weg zur Schule und zurück beibringen. Auch grundlegende Verkehrsregeln sind wichtig. Unser Symbolbild zeigt Kinder mit reflektierenden Schulranzen.

Waldeck-Frankenberg. Kinder müssen auf ihren Schulweg vorbereitet werden – dazu rät die Polizei. Zu Beginn des neuen Schuljahres werden wieder einige hundert Erstklässler im Landkreis eingeschult und müssen sich künftig auf ihrem Schulweg allein in Straßenverkehr bewegen.

„Die Eltern sollten am Anfang mitgehen und den Kindern den Weg zeigen“, sagt Polizeisprecher Volker König. Die Eltern müssten den Kindern erklären, wo sie entsprechend den Verkehrsregeln entlanggehen dürften und wo nicht. Außerdem seien reflektierende Kleidung und Schulranzen sehr zu empfehlen, auf dunkle Kleidung solle am besten ganz verzichtet werden.

Die Polizei betreibe zu Beginn des Schuljahres eine besondere Schulwegsicherung, erklärte König. „An Brennpunkten wie zum Beispiel der Grundschule in Bottendorf fahren wir zu den entsprechenden Uhrzeiten vermehrt Streife. Seit kurzem steht dort auch ein Blitzer.“

Wenn Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren, müssten die Eltern dafür sorgen, dass die Räder verkehrssicher und mit der vorgeschriebenen Beleuchtung und Reflektoren ausgestattet seien, so König weiter. Außerdem sollten Kinder beim Radfahren grundsätzlich einen Helm tragen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare